Familie im Ausland

Auch innerhalb einer Familie kommt es immer häufiger zu internationalen Verknüpfungen. Dies liegt zum einen an der steigenden Rate binationaler Ehen, aber auch an vermehrten Auslandsaufenthalten. Ein internationaler Bezug ist insbesondere dann denkbar, wenn ein Elternteil ausländischer Staatsangehöriger ist oder der Aufenthalt des Kindes oder der Eltern im Ausland liegt.

Bestehen solche internationalen Verknüpfungen, ergeben sich Schwierigkeiten nicht allein daraus, welches Recht anzuwenden ist, sondern auch aus einer fehelenden Kenntnis des geltenden Rechts oder Unsicherheiten darüber, an wen man sich zur Durchsetzung seiner Rechte zu wenden hat. Sprachbarrieren können diese Komplexität zusätzlich erhöhen. Stets berücksichtigt werden sollte in diesem Zusammenhang jedoch, dass die Umgangs-, Sorge- und Unterhaltsrechte unmittelbar relevant für das Kindeswohl sind, sodass eine effektive Durchsetzung dieser Rechte sichergestellt werden muss.

Einige der auftretenden Schwierigkeiten vermag das internationale Familienrecht zu lösen. Dieses regelt die Zuständigkeiten von Gerichten und Behörden, also ob ein Verfahren im In- oder Ausland zu führen ist, das anwendbare Recht und die sich daraus ergebenden Folgen. Innerhalb der EU gilt dabei grundsätzlich, dass das Recht des Landes anzuwenden ist, in dem das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Der Begriff des Aufenthaltsortes wird hierbei an objektiven und subjektiven Maßstäben gemessen, sodass etwa eine Wohnsitzmeldung, aber auch eine Rückkehrabsicht von Relevanz für die Feststellung sein können.

Doch nicht nur, wenn bereits ein Auslandsbezug besteht, sind besondere Regelungen zu beachten, sondern auch, wenn erst mit dem eigenen Schritt ins Ausland ein Auslandsbezug hergestellt wird. Denn wer sich nicht beraten lässt und mit dem Kind einen Wohnsitz im Ausland nimmt, läuft Gefahr, sich wegen einer Kindesentführung strafbar zu machen.

Die Themen

  • Welches Recht findet Anwendung?
  • Welches Gericht ist bezüglich einer Rechtsdurchsetzung anzurufen?
  • Darf mit dem eigenen Kind ausgewandert werden?
  • wer hat das Sorgerecht inne?
  • Kann Kindergeld auch mit einem Wohnsitz im Ausland bezogen werden?
  • Wonach richtet sich, ob eine Sorgerechtsvereinbarung bindend ist?

Round Table

Wir sprechen über diese Themen in unseren Round Table Treffen zu recht.privat. Der Round Table ist eine Aktion von Herfurth & Partner und dient der Aufklärung und Absicherung von Wünschen und Entscheidungen in der Familie im Zusammenhang mit Vermögen, Vorsorge und Nachfolge.

Die nächsten Termine finden Sie in der Rubrik Round Table (Startseite).

Publikationen

Weiterführende Informationen zu vielen Themen finden Sie in der Rubrik Publikationen (Startseite).

Ihre Ratgeberin

Angelika Herfurth,
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht

Erfahren Sie mehr unter ÜBER UNS

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

    * Pflichtfeld

    Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*